FDP.Die Liberalen
Rüti
Ortspartei Rüti
04.09.2021

Zukunft der Gemeinde-Betriebe von Rüti

Wie sollen die gemeindeeigenen Betriebe Alterszentrum Breitenhof und Gemeindewerke Rüti zukünftig organisiert und geführt werden?

Die Überprüfung der Eignerstrategie beschäftigt nicht nur den Gemeinderat Rüti, sondern auch die FDP. Die Liberalen Rüti. Eine Arbeitsgruppe der FDP hat sich vertieft mit dem Thema auseinandergesetzt und kommt zum Schluss, dass die rechtliche Struktur ein wesentlicher Faktor zur erfolgreichen Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen ist.

Für die FDP sind dies die wichtigsten Ziele:

  • Stärkung der gemeindeeigenen Betriebe
  • Verbesserung ihrer Zukunftschancen
  • verstärkte Entpolitisierung der Führung
  • Erhöhung der Fachkompetenz in der strategischen Führung
  • Erhöhung der Transparenz
  • Reduktion der Risiken für die Gemeinde

Aus Sicht der FDP ist die Überführung des Alterszentrum Breitenhof und der Gemeindewerke in gemeinnützige Aktiengesellschaften die beste Lösung. Klar ist, dass der heutige Zustand nicht erhalten bleiben kann. Eben so wenig ist ein Verkauf der Betriebe in Betracht zu ziehen. Die Betriebe sollen im Besitz der Gemeinde bleiben. Gemeinnützige Aktiengesellschaften bieten den Vorteil, dass sie flexibler auf die Herausforderungen des Marktes reagieren können als politisch geführte Betriebe, dabei aber nicht gewinnorientiert sind, sondern sich nach dem Kostendeckungsprinzip richten. Damit würden die Betriebe gestärkt und die wirtschaftlichen Risiken für die Gemeinde reduziert.